Monatliches Archiv: "August 2016"

Bitte kümmere dich um meine Kinder!

Speziell in Patchworkfamilien liegen oft emotionale Welten zwischen den persönlichen Bezugspersonen von Kindern und ihren Angehörigen im rechtlichen Sinne. Bisherige Selbstverständlichkeiten, wie das Versprechen, sich bei Bedarf um den Nachwuchs des Partners zu kümmern, stoßen nach dem Ableben eines Elternteils aber häufig auf erhebliche, zuvor kaum bedachte Schwierigkeiten. Der Oberste Gerichtshof befasste sich erst kürzlich […]

» Weiterlesen

Todesfall berechtigt Bank nicht zur Kreditaufkündigung!

Es ist leider immer wieder zu beobachten, dass Banken, Leasingunternehmen, Vermieter und sonstige Vertragspartner von Verstorbenen den Todesfall zum Anlass nehmen, sich einseitig Vorteile zu verschaffen. Dies ist in den meisten Fällen nicht nur rechtswidrig, sondern auch deshalb besonders unfair, weil die Angehörigen eigentlich mit der Bewältigung des Trauerfalls beschäftigt sind, ihnen zudem häufig mit […]

» Weiterlesen

Bis der Tod euch scheidet!

Das österreichische Erbrecht knüpft eine Reihe von Rechtsfolgen an die Ehe oder eingetragene Partnerschaft. Fallen sie weg, verlieren ehemalige Partner nicht nur ihr gesetzliches Erb- und Pflichtteilsrecht, sondern auch ihre Parteistellung im Verlassenschaftsverfahren. In Kombination mit anderen unersprießlichen Scheidungsfolgen, führt dies bei Todesfällen in der Trennungsphase stets zu besonders prickelnden Konstellationen im Angehörigenkreis. Nach aktueller […]

» Weiterlesen

Unter Ausschluss der Schwiegerkinder!

Viele Großeltern leben in einem emotionalen Spannungsverhältnis zwischen der Liebe zu ihren Enkelkindern einerseits und dem Argwohn gegenüber den Schwiegerkindern andererseits. Allzu naheliegend erscheint die Gefahr, hart erarbeitetes „Familienvermögen“ könnte bei einem Unglücksfall oder einer Scheidung in „fremde Hände“ gelangen. Hier eine ausgewogene Lösung zu finden, die zwischenmenschlich gerade noch vertretbar ist und juristisch zum […]

» Weiterlesen