Kategorie: "Sonstiges"

Hier finden Sie allgemeine Beiträge zum Thema Erbrecht der Rechtsanwaltskanzlei im Pongau

Kinder pflegen ihre Eltern

Laut einer Studie der Universität Wien aus dem Jahre 2012 pflegen etwa 3,5 Prozent der Fünf- bis Achtzehnjährigen, also österreichweit rund 43.000 Kinder und Jugendliche ein oder mehrere Familienmitglieder (derstandard.at/2000012153867/Wenn-Kinder-Angehoerige-pflegen). Spätestens nach dem Ableben der Jahre lang chronisch kranken Mutter, des psychisch beeinträchtigten Vaters oder eines von Geburt an behinderten Geschwisters stellt sich die Frage […]

» Weiterlesen

Keine Waisenrente für österreichisches Kind eines Spaniers!

Die Segnungen des Sozialstaats und das Versprechen eines zusammenwachsenden Europas lassen uns allzu leicht vergessen, dass es immer noch Fälle gibt, die mit unseren vermuteten Standards (Stichwort: „Vollkaskogesellschaft“) nicht annähernd in Einklang zu bringen sind. Liebe macht längst nicht mehr halt vor Ländergrenzen. Kinder mit Eltern unterschiedlicher Nationalität sind durchaus keine Seltenheit. Beides stößt kaum […]

» Weiterlesen

Wer nichts erbt und dennoch hilft, haftet!

Manchmal reicht die Hinterlassenschaft nicht aus, um wenigstens die Kosten einer würdigen Bestattung abzudecken, von der Einrichtung einer schönen Grabstätte ganz zu schweigen. Freunde und Verwandte „springen ein“ und bedenken meistens nicht, dass etwa mit der Instandsetzung eines alten Familiengrabes durchaus Haftungsfolgen verbunden sein können. Bereits im Jahre 1954 befasste sich der Oberste Gerichtshof (OGH […]

» Weiterlesen

Von einstürzenden Grüften und umstürzenden Grabmälern

Irgendwann kümmert sich niemand mehr um alte Gräber, Grüfte und sonstige Denkmäler, wenn es sich bei den Verstorbenen nicht gerade um Mozart oder Göthe gehandelt hat. Friedhofsverwaltungen kennen dieses Problem nur zu gut, worauf bereits im Blog „Gräberinstandsetzungsaufforderung“ vom 15.05.2015 hingewiesen wurde. Abgesehen von der störenden Optik verwilderter Grabstellen handelt es sich im technischen und rechtlichen […]

» Weiterlesen

Vermisst und verschollen!

Zum Stichtag 04.05.2015 galten 866 Personen (davon 379 Minderjährige) in Österreich als vermisst, 583 männlich, 283 weiblich (www.polizei.gv.at/lpd_docs/919.pdf). In Deutschland wies die Polizeidatei „Vermisste / Unbekannte Tote“ im September 2015 rund 11.500 Fälle auf (www.bka.de/DE/ThemenABisZ/Vermisstensachbearbeitung/vermisstensachbearbeitung). Diese Register und Statistiken werden erst seit wenigen Jahrzehnten geführt. Nicht erfasst, aber keineswegs vergessen sind die unzähligen Kriegsvermissten beider […]

» Weiterlesen