Stichwort Archiv: "Auskünfte"

Darf im Verlassenschaftsverfahren „geschwindelt“ werden?

Kurze Antwort: „Natürlich nicht, aber es wird!“ Die Versuchung scheint offenbar allzu groß und die Gefahr ertappt zu werden eher klein. Eine Untertreibung hier, ein „vergessener“ Vermögenswert dort, komplettiert durch eine geradezu epidemische Tendenz zur Schönfärbung historischer Begebenheiten begegnen dem Erbrechtspraktiker faktisch in nahezu jedem Verlassenschaftsverfahren. So werden aus Verwahrungs- oder Verwaltungsaufträgen plötzlich großzügige Schenkungen […]

» Weiterlesen

Der ewige K(r)ampf mit den Banken um das Sparbuch im Nachlass!

Jede Branche hat ihre Unarten und ihre schwarzen Schafe. Deshalb ist diesem Blog voranzustellen, dass die allermeisten Banken mittlerweile ihre Rolle in einem Verlassenschaftsverfahren verstanden haben und entsprechend tadellos kooperieren. Dennoch bereitet es einzelnen „Bankbeamten“ offenbar immer wieder Schwierigkeiten, sich in das rechtsstaatliche Gefüge einzugliedern. Manche glauben tatsächlich, hier Prüf- und Mitspracherechte zu haben oder […]

» Weiterlesen