Stichwort Archiv: "Erbtante"

ACHTUNG SCHULDEN! Vorsicht bei Übergabeverträgen!

Nicht jedes Geschenk ist ungefährlich und nicht jede Übergabe frei von riskanten Elementen. Anders als im geschäftlichen Verkehr üblich, werden gerade im Familienkreis dennoch immer wieder selbst einfachste Vorsichtsmaßnahmen gröblich vernachlässigt. Aber, wer möchte als Übernehmer des elterlichen Betriebes schon so unhöflich sein, eine klare Haftungsabgrenzung zu verlangen? Wer wird die Erbtante vor den Kopf […]

» Weiterlesen

Unter Ausschluss der Schwiegerkinder!

Viele Großeltern leben in einem emotionalen Spannungsverhältnis zwischen der Liebe zu ihren Enkelkindern einerseits und dem Argwohn gegenüber den Schwiegerkindern andererseits. Allzu naheliegend erscheint die Gefahr, hart erarbeitetes „Familienvermögen“ könnte bei einem Unglücksfall oder einer Scheidung in „fremde Hände“ gelangen. Hier eine ausgewogene Lösung zu finden, die zwischenmenschlich gerade noch vertretbar ist und juristisch zum […]

» Weiterlesen

Ein Zettel mit der Überschrift „Testament“

Die Fürsorglichkeit potenzieller Erben im Umgang mit der Errichtung und Bewahrung letztwilliger Verfügungen zu ihren Gunsten ist kaum zu überbieten. Sie erstreckt sich nicht selten auch auf medizinische Diagnosen und rechtliche Expertisen, wenn es darum geht, dem künftigen Erblasser später die Testierfähigkeit oder seinen handschriftlichen Aufzeichnungen jedwede Testamentstauglichkeit abzusprechen. Lästigerweise ist dieser Hang zur Privatbegutachtung […]

» Weiterlesen

„Schmetterlinge im Bauch“ gefährden Testamentsgültigkeit!

Es lässt sich kaum leugnen, dass gerade in Erbschaftsangelegenheiten die hohe Kunst des Tarnens und Täuschens von besonderer Bedeutung ist. Um das Wohlwollen einer „Erbtante“, seiner Vorfahren und natürlich im Speziellen seines Ehe- oder eingetragenen Partners nicht aufs Spiel zu setzen, empfiehlt es sich meistens, romantische Gefühle wenigstens vorerst noch verborgen zu halten. Selbst wer […]

» Weiterlesen