Stichwort Archiv: "Testament"

Neue Liebe – altes Testament?

Es soll schon vorgekommen sein, dass jemand im Überschwang plötzlicher Verliebtheit das Bedürfnis verspürt hat, eine letztwillige Verfügung zu Gunsten der adretten Prinzessin oder des feschen Leutnants zu errichten, deren/dessen Herz soeben erobert wurde. Es soll ebenso schon vorgekommen sein, dass dieses Schriftstück sodann in Vergessenheit geraten ist und überhaupt sowohl die Liebe als auch […]

» Weiterlesen

Das Testament nach Auflösung der Ehe, Partnerschaft oder Lebensgemeinschaft

Mit Ausnahme professioneller Erbschleicher denkt kein Mensch auch nur mit einem einzigen Schmetterling im Bauch an die erbrechtlichen Folgen des neu gefundenen Glücks. Gleichermaßen drückt später die Niedergeschlagenheit am Ende einer gescheiterten Beziehung meistens so sehr aufs Gemüt, dass auf die vor vielen Jahren noch bei bestem Einvernehmen errichteten Testamente völlig vergessen wird. Leidtragend sind […]

» Weiterlesen

Ein simples „OK“ ist zu wenig!

Mit 01.01.2017 ist der Großteil des Erbrechtsänderungsgesetzes 2015 in Kraft getreten. Seither sind umfangreiche Neuerungen zu beachten, insbesondere auch im Zusammenhang mit diversen Formvorschriften. Immer schon galt: „Besser kein Testament als ein schlechtes!“ (Blog vom 09.10.2015). Die Zeiten, als sich wohlmeinende Pfarrer, Ärzte, Bürgermeister, Angehörige oder Nachbarn zutrauen durften, Testamente rechtsgültig fabrizieren zu können, sind […]

» Weiterlesen

Das fremdhändige Testament für Gehörlose

Bereits seit einer Entscheidung vom 13.11.1860 (GlU 1225) ist geklärt, dass Gehörlosigkeit kein Hindernis für die Errichtung eines fremdhändigen Testaments darstellt, soferne die verfügende Person im Stande ist, sich hinreichend verständlich zu machen. Da seit 01.01.2017 die bisher mündliche von einer künftig schriftlichen Bekräftigung des letzten Willens durch Verfügende abgelöst wurde, ist auch die Problematik […]

» Weiterlesen

Das steueroptimale Testament

Es gibt mit einer Ausnahme kein Argument gegen die Zweckmäßigkeit einer letztwilligen Verfügung: „Besser kein Testament als ein schlechtes!“ (Blog vom 09.10.2015). Die Gründe dafür und diverse Fallstricke wurden bereits in mehreren Blogbeiträgen thematisiert: „Ein >Danke< ist zu wenig!“ (07.02.2014) „Erbe wird, wer sich bis zu meinem Tode um mich kümmert!“ (12.12.2014) „Welchen persönlichen Stellenwert […]

» Weiterlesen